KONZEPTDESIGN

„Mit einem Konzeptdesign gestalten wir eine vorweggenommene Zukunft“

Recherche und Analyse

Ideenfindung

Konzeptfindung

Mockups und Modellbau

Überprüfen des Designs

Konzept Design
Ideen greifbar machen

Design spielt in vielen Aspekten unseres Lebens eine wichtige Rolle. Erfolgreiche Gestaltung schafft einen Mehrwert, optimiert Arbeitsabläufe oder garantiert zuverlässige Produkte und zufriedene Kunden. Die meisten Produkte werden erst einmal als Idee geboren und sind noch gar nicht greifbar.

Was ist also die wichtigste Voraussetzung eine Vision erlebbar zu machen?

Ein Konzept Design! Warum das so ist – und welche Vorteile ein gutes concept design bringt – das verraten wir Ihnen auf dieser Seite.

Was kann ein gutes Konzept Design?

Das Konzeptdesign ist dann erfolgreich, wenn:

  • es die Unternehmensphilosophie widerspiegelt,
  • ein klares Ziel verfolgt
  • eine Idee transportiert und
  • die Zielgruppe anspricht,
  • den Menschen mit einbezieht
  • in sich stimmig ist und
  • auch Folgen der Problemlösung berücksichtigt

In die Zukunft schauen
mit einem Konzept Design

Ein Konzept Design gibt Einblick in Visionen in der nahen oder auch fernen Zukunft. Aktuelle Trends, neue Materialien, gesellschaftliche Einflüsse und neue Technologien bilden die Grundlage für neue Ideen. Der Vorteil an einem Konzept Design ist die Möglichkeit völlig frei an ein neues Projekt heran gehen zu können, losgelöst von den Zwängen der sofortigen Machbarkeit und Umsetzung. Dabei können ganz neue Funktionen, Formen oder auch neue Fragestellungen entstehen.

Wir übersetzen Visionen in Produkte

Schwerpunkte im Konzeptdesign-Prozess

Ein Concept Design muss zum Kunden, Produkt und zum Unternehmen bzw. Marke passen. Dabei sind vor allem folgende Fragen bedeutend:

  • Was macht das Unternehmen/Marke/Produkt aus?
  • Was ist das Alleinstellungsmerkmal?
  • Was ist die Kernaussage?
  • Wo liegt das zu lösende Problem?
  • Wer ist die Zielgruppe?
  • Welche Ziele stehen im Fokus?
  • Welche Botschaft muss das Design vermitteln?

Analyse der Problemstellung

Ist das Makroproblem erkannt worden, so muss es im nächsten Schritt eingegrenzt und gegliedert werden um Struktur und Übersicht zu schaffen.
Wen betrifft das Problem?
Dafür schauen wir uns die Zielgruppe an und erstellen Personas als Beispiel für bestimmte Personengruppen.

Im Prozess der Lösungssuche kommen unterschiedlichste Einflüsse aus der Technik, Umwelt und Gesellschaft zusammen, die maßgebend sind für die Zieldefinition.

Wie entwickelt man Ideen?

Sobald der Rahmen gesteckt ist, kann es in den kreativen Prozess gehen. Am besten funktioniert es natürlich, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen sich in einen Raum zusammen setzen und erste Ideen für Designkonzepte entwickeln. Das geht in unterschiedlicher Art und Weise mit Hilfe von Kreativtechniken. Wichtig ist dabei der Spaß, gerade am Anfang muss das noch keinen Sinn ergeben. So kommt man oft über Umwege zu guten Ideen.

Die Lösungen werden in Grafiken, Bildern und Texten präsentiert und Schritt für Schritt verfeinert.

Phasen im Konzeptdesign-Prozess

Design Research

Ein starkes Konzept beginnt deshalb nicht mit dem Design Sketch, sondern beim Zuhören, Recherchieren und der Trendforschung. Wir bei Simoleit Design sammeln zuerst Informationen. Wir analysieren Produkte, Vorgänge und Zusammenhänge um die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden und Zielgruppen zu verstehen. Danach beginnt die eigentliche Entwurfsarbeit.

leistungen_reaserch
ideation-simoleit-design

Design Ideation

Am Ende des Design Research dokumentieren und analysieren wir wichtige Aspekte für die Ideenfindung. Auf Grundlage des umfangreichen Inputs entstehen ein großer Pool an Ideen, Varianten und unterschiedliche Szenarien.
Um da den Überblick zu behalten werden die Ideen von uns kategorisiert und geordnet. Zum Beispiel von einfach nach komplex oder von konventionell nach innovativ.

Konzeptdesign

Nach der Ideenfindungsphase bündeln wir wichtige Teilsapekte zu überzeugenden Konzepten. Ein Konzept ist das Gerüst, an dem sich alle späteren Designmaßnahmen orientieren. Es bestimmt die Kernbotschaften oder Funktionen des Produkts und dient sowohl unseren Gestaltern als auch unseren Kunden als Orientierungshilfe. Erst wenn die Konzeptdefinition steht, beginnt das weitere Umsetzen von Details im Feinentwurf. Dann zieht sich das Designkonzept wie ein roter Faden durch sämtliche Projektphasen.

20201026_keysketch
prototyping-konzeptdesign

Prototyping

Sind die Proportionen und Größen der Formen stimmig?
Die entwickelten Konzepte überprüfen wir mit Hilfe unterschiedlicher Mockups, Prototypen und Modellen auf ihre Tauglichkeit.
Schnell werden so im Prototypenbau Stärken und Schwächen eines Produktes erkannt. Passt die Größe? Welches Volumen darf es haben? Und stimmen die Proportionen zueinander?

Testing

In der Testphase eines Konzept Designs werden die Prototypen für den späteren Einsatz geprüft. Zum Beispiel werden Konsumergoods einer Testgruppe übergeben, die das Produkt rein subjektiv auf Haptik und Handling prüfen. Oder es werden die technischen Funktionen und Abläufe einer Maschine in der späteren Umgebung getestet.
Schnell werden so im Prototypenbau Stärken und Schwächen eines Produktes erkannt. Passt die Größe? Welches Volumen darf es haben? Und stimmen die Proportionen zueinander? Funktioniert die Technik?
Alle Tests werden dokumentiert und die Ergebnisse festgehalten um die Produkte weiter zu entwickeln und Fehler zu beheben.

Simoleit Design - einzelne Steps auf dem Weg der Fertigstellung eines Produktes

Was sind die Vorteile vom Konzept Design?

Sie als Kunde profitieren von vielen Vorteilen:

  • kostengünstige Ideengenerierung für neue Projekte
  • Gestaltung einer neuen Formensprache
  • Überprüfung der bisherigen Lösungen
  • neue Lösungen für Technik und Design
  • geringe Kosten durch virtuelle Darstellung
  • schnelle Überprüfung und Feedback durch die Zielgruppe
  • Imageaufwertung als innovatives Unternehmen
  • Motivation ihrer Mitarbeiter
  • Werbung für neue qualifizierte Mitarbeiter
  • Zusammenarbeit

Beispiele für ein gelungenes Konzeptdesign

Konzeptdesign Keyfacts

Das Konzept muss klar verständlich Lösungen aufzeigen. Je verständlicher und je weniger Fragen offenbleiben, desto größer wird auch die Akzeptanz des späteren Produktes sein. Es muss den Nutzen und die Struktur verdeutlichen, kann Botschaften vermitteln und ist im Optimalfall selbsterklärend.

Gutes Design ist ästhetisch. Das muss sich bereits im Konzept widerspiegeln – denn die ästhetische Qualität kann den Nutzen eines Produkts entweder erhöhen oder verschlechtern.

Produkte erfüllen einen bestimmten Zweck und sind keine dekorativen Objekte oder Kunstwerke. Deshalb ist gutes Produktdesign eher unaufdringlich, fügt sich ein und stigmatisiert nicht. Auch wenn im Konzept die Lösung plakativ und sichtbar gezeigt wird, sollte das fertige Produkt für den Endkunden neutral und zurückhaltend sein, gleichzeitig jedoch die Vorzüge des Produkts unterstreichen.

Ehrlichkeit ist ein wichtiges Kriterium. Richtig eingesetzt verstärkt ein ehrliches Konzept die Funktion eines Produktes. Das Produkt darf nicht innovativer, leistungsfähiger oder wertvoller dargestellt werden, als es wirklich ist. Eine Mogelpackung fliegt irgendwann immer auf und schädigt nachhaltig einem Unternehmen.

Natürlich müssen Designkonzepte auch durchdacht sein und schlüssig eine Lösung aufzeigen. Je weniger Fragen offenbleiben oder dem Zufall überlassen werden, desto einfacher, Zeit- und Kostenoptimiert lässt sich später das Produkt gestalten.

Konzept Design = Designkonzept im Produktdesign ?

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Konzept Design und dem Design-Konzept im Produktdesign?

Der Unterschied steckt in der Begrifflichkeit. Der Vergleich macht es deutlich. Während im Konzept Design Konzepte gestaltet werden, so sind es im Designkonzept. Produktdesigns die geplant bzw. entworfen werden.

Zeitlich betracht stehen die Die Designkonzepte eines Produktdesigns hinter den Konzeptdesigns.

Im Konzeptdesign wird eine Idee geplant und entwickelt, losgelöst von aktueller Machbarkeit und anderen Zwängen. Dabei geht es oft um das Visualisieren und Greifbar machen von Visionen. Das können sowohl echte Produkte sein oder auch Szenarien bestimmter Handlungen.

Bei den Design Konzepten geht es im Produktdesign um die Realisierung eben solcher concepts.

in der Detailierung eines Produktdesigns wird überlegt wie ein Produkt kostengünstig und nachhaltig produziert werden kann, welche Formgebung die Ziele transportiert und welche Entwicklungen eventuell noch nötig sind.

Bis zum Serienprodukt ist es noch ein weiter Weg. Viele Fragen lassen sich am Computer beantworten, im CAD und Simulation. Geht es um die Funktion der Haptik und Oberfläche muss ein Prototyp her um die Entwürfe zu überprüfen und zu verfeinern. Gerade bei digitalen Produkten hilft oft ein erster Klick Dummy um im Interaction Design das Nutzungserlebnis (experience) bei der Zielgruppe zu überprüfen.

Bei Simoleit Design übernehmen wir für Sie die Arbeit des kompletten Kreativprozess, von der Beratung bis zum fertigen Produktdesign.

Mit Ihnen entwickeln wir innovative Konzepte und überzeugende Produkte, die Ihre Kunden begeistern, echten Mehrwert bieten und exakt zu Ihrer Vision passen. So steigern wir nicht nur die Qualität Ihrer Produkte, sondern erhöhen gleichzeitig den Wiedererkennungswert Ihrer Marke – und Sie heben sich von Ihren Mitbewerbern ab.

Ob Industriedesign, Konzeptdesign oder Interfacedesign: Unterschiedliche Probleme benötigen unterschiedliche Designlösungen. Wir helfen Ihnen dabei!

SIE HABEN FRAGEN ZU DESIGN UND UNSERER ARBEIT?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf