Herzlich Willkommen

Simoleit Design

Büro für Industriedesign

Ein neues individuelles Design verleiht Ihren Produkten nicht nur eine moderne und hochwertige Erscheinung, die 100%ig zu Ihnen passt, sondern sorgt auch dafür, dass sich langfristig Wertigkeit und Profitabilität erhöhen.

Industriedesign

Gestalten Sie mit uns ein massgeschneidertes
Produktdesign ganz nach Ihren Ansprüchen.
Ein Corporate Design schafft eine hohe
Wiedererkennung Ihrer Produkte
als erkennbare Firmenzugehörigkeit.

Konzeptdesign

Entwickeln Sie mit uns neuartige innovative Konzepte und Produkte mit Mehrwert, die ideenreich eine Marke und deren Unternehmensphilosophie abbilden.

Interfacedesign

Sie mögen frustfreie Bedienoberflächen?
Wir gestalten mit Ihnen anwendungsfreundliche Benutzeroberflächen
für Ihre Maschinensteuerung mit klarer Aussage der Zusammengehörigkeit
von Bedienoberfläche und Produkt.

Wir übersetzen Visionen in Produkte

Durch gezielte Beratung und Recherche verhelfen wir Ihnen zu einem Produkt, das hundertprozentig zu Ihnen passt und nicht nur durch Ästhetik und Funktionalität überzeugt. Eine maßgeschneiderte Gestaltung steigert die Qualität und sorgt für einen spezifischen Wiedererkennungswert Ihrer Marke. So werten Sie nicht nur Ihr Portfolio auf, sondern können auch mit einer Gewinnsteigerung rechnen.

 

 

Simoleit Design ist Ihr Partner, wenn es um die Leistungen Produktdesign, Konzeptdesign und Interfacedesign geht. Ziel dabei ist immer, technische Produkte und Investitionsgüter unterschiedlicher Problemstellungen so zu gestalten, dass sie eine Antwort auf individuelle Herausforderungen darstellen. Durch eine zielgerichtete Beratung und eine ganzheitliche Betrachtung der spezifischen Anforderungen entsteht so ein innovatives Produkt. Dabei sind die Designer des Studios die essenzielle Schnittstelle zwischen Kunden und Endnutzern und übersetzen Visionen in Produkte.

Unsere Projekte.

Eine Auswahl unserer Arbeiten.
Mehr finden Sie in unserem Portfolio, schauen Sie sich gern um.

Industriedesign: unentbehrlich bei der Produkt-Gestaltung

Die meisten Erzeugnisse, die heute verkauft werden, entstehen in Zusammenarbeit mit Industriedesignern. Dies gilt für Konsumgüter und B2B Produkte (Investitionsgüter) gleichermaßen. Soll in einem Unternehmen ein neues Produkt entstehen oder ein Vorhandenes überarbeitet werden, so ist es wichtig frühzeitig eine Zusammenarbeit zwischen dem Engineering und dem Produktdesign anzustreben. Aus Sicht des Produktdesigners können durch eine gezielte Analyse und Recherche mit anschließender Zielfestlegung an das Produktdesign Zeit und Kosten gespart werden. Ein frühzeitiges Einbeziehen des Industriedesigners ermöglicht mehr Freiräume sowohl in der Entwicklung der Gestaltung als auch der Konstruktion.

Der Industriedesigner entwickelt im nächsten Schritt auf der Basis der Erkenntnisse aus Analysen, Zieldefinitionen und Personas die ersten Design Konzepte. Entwürfe des Produktdesigners visualisieren die Ideen der Konzepte. Oft fängt die Arbeit mit einfachen Skizzen an.
Im Entwurfsprozess und der Ausarbeitung des Designs verdichten sich die Ideen hin zu einer detailierten Lösung für das neue Produkt. Mit der Umsetzung des Product Design entsteht am Ende ein Erzeugnis, das den späteren Anwendern (Kunden) und dem Hersteller selbst von Nutzen ist.

Warum Industriedesign für Unternehmen so wichtig ist

Industriedesign, als Teil des Produktdesigns, ist für Unternehmen unverzichtbar, weil es ein entscheidener Wettbewerbsvorteil ist. Das Produktdesign verkörpert eine Marke, wirkt sich direkt auf ein Firmenimage aus und erhöht sowohl die Wiederkennung am Markt als auch die Absatzzahlen.
Gutes Industriedesign hat den Menschen im Fokus und ist genau an die jeweiligen Zielvorgaben und Bedürfnisse angepasst.
Die Fähigkeiten des Industriedesigners wie das Erfassen komplexer Zusammenhänge, ein technisches Verständnis und das Umsetzen von Visionen in Produkte sind entscheidend für die Gestaltungsarbeit auf dem Weg der Entwicklung eines neuen Produktdesign.
Die Güter, die der Industriedesigner für Industrie, Handwerk und Handel entwirft, sind in Bezug auf ihre technische Leistungsfähigkeit, Anwendbarkeit, Ergonomie und Ästhetik so optimiert, dass sie die Wertigkeit eines Produktes erhöhen, ein Marken Image transportieren können und sich besser verkaufen lassen.
Genau darauf legt auch Simoleit Design besonderen Wert.

Konsumgüter

Zu den Erzeugnissen des Industriedesigns gehören Konsumgüter für den Endkunden, wie zum Beispiel Mode (Bekleidung), Haushaltsgeräte wie eine innovative elektrische Zahnbürste mit verbesserter Zahnreinigungsfunktion oder Fahrzeuge, deren unterschiedliche Formen verschiedenen Bedürfnissen seiner Nutzer folgt. Fahrzeuge sind wahrscheinlich mit Abstand die Produkte, die sich am meisten über Emotionen und Design verkaufen. Kunden kaufen nicht nur ein Produkt, sondern auch eine Marke und ein Image. Konsumgüter unterliegen somit sehr stark einem Trend und haben durch immer schnellere Modellwechsel eine sehr kurze Halbwertzeit.
Bei Konsumgütern ist heute fast ausschließlich das Aussehen des Produktes für den Verkaufserfolg entscheidend. Das liegt hauptsächlich daran, dass sich die technischen Leistungen von Produkten desselben Preissegments heute nur noch geringfügig unterscheiden. Da der Kunde in diesem Bereich außerdem oft nur unzureichende technische Kenntnisse hat, um einen fachlichen Vergleich durchführen zu können, basiert seine Kaufentscheidung vor allem auf einer ansprechenden visuellen Erscheinung.
Der innovative Einsatz neuer Technologien, Materialien und Ideen, wie Elektroantriebe oder OLEDs erlauben es dem Industriedesigner neue Wege zu gehen, Formen und Nutzungskonzepte neu zu denken. In allen Branchen spielt auch die internationale Digitalisierung dabei eine entscheidene Rolle.

Investitionsgüter

Dem gegenüber gehören technische Geräte und Anlagen zu den Investitionsgütern des Industriedesigns.
Das sind Produkte, die von Firmen erworben werden um damit Endprodukte (Konsumgüter) zu fertigen. Beispiele dafür sind Verpackungsmaschinen für die Lebensmittelindustrie, Tablettenpressen im Medical Design oder Anlagen im Schwermaschinenbau.

Die Gestaltung von Design-Produkten berücksichtigt funktionale und ästhetische Aspekte bei der Produktentwicklung gleichermaßen. Gegenüber den Konsumgüter stehen bei Investitionsgütern wie Messgeräten, Produktionsmaschinen oder Fertigungsrobotern häufig noch die Funktion und der Verkaufspreis im Vordergrund.
Somit ist es auch der Job des Designers ein sinnstiftendes Industrial Design zu schaffen, dass mit einer höheren Qualität eines Produktes auch einen höheren Verkaufspreis erlaubt.

Zusammenarbeit mit Industrial Designern

Das Bewusstsein für Industriedesign ist in vielen Unternehemen der Industrie angekommen und wird im Marketing berücksichtigt. Die Gestaltung ist neben der Konstruktion ein wichtiger Baustein für ein Produkt.
Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Ingenieure die Aufgabe des Industriedesigners mit übernehmen, sei es aus Kostengründen oder Unterschätzung der Arbeit eines Industrial Designer.
Es ist von Vorteil, wenn Konstrukteure ein Verständnis für die Designarbeit haben und umgekehrt Designer ein Verständnis für technische Zusammenhänge mitbringen. Das bereichert die gemeinsame Arbeit.
Sollen Konstrukteure auch Designaufgaben lösen, können sie das nach Ihrer subjektiven Wahrnehmung tun. Ein Industriedesign Studium dauert sechs bis zehn Semester in denen umfangreiche Kenntnisse und fähigkeiten zur Wahrnehmung, Formen, Farben, Farben, Materialien und Designtheorie vermittelt werden, die Grundalgen sind für die spätere Arbeit in der Produktentwicklung.
Daher ist es auch nur logisch die beiden Fachgebiete des Ingeniuerwesen und des Industriedesign mit den richtigen Fachkräften ihres Gebietes zu besetzen. Eine Zusammenarbeit mit externen Designbüros lohnt sich neben des anderen Blickwinkels auf Produkte auch aus Gründen der Kosten- und Zeitersparnis gegenüber einem internen Mitarbeiter.

Der Begriff  Design bedeutet Entwurf oder Zeichnung und ist nicht nur auf den Beruf des Industriedesigners begrenzt.
So ist die Ausbildung Technischer Zeichner zum Technischen Produktdesigner geworden, weil er neben der technischen Dokumentation und dem anfertigen von Bauteilzeichungen auch Konstruktionsaufgaben im CAD am PC übernimmt.
Der Beruf des Produktdesigners, gekoppelt an ein Kunst Studium, hat deshalb mit dem technischen Produktdesigner nur wenig zu tun. Neben der Produktgestaltung übernimmt der Industrial Designer auch Aufgaben aus dem Kommunikationsdesign, wenn es zum Beispiel um die grafische und farbliche Darstellung eines Produktes geht. Für die digitale Darstellung von Mensch-Maschine-Schnittstellen gibt es innerhalb des Produktdesign die Spezialisierung auf so genannte user interfaces (UI) und User experience (UX). Simoleit Design arbeitet ganzheitlich und kann Ihnen daher in einem Gesamtkonzept das Produktdesign und User Interface Design für Ihre Produkte anbieten.

Gute funktionale Qualitäten nach außen zu kommunizieren ist oft schwierig und erfordert visionäres Denken.
Genau hier setzt der Designer an. Ein gutes Produkt wird durch gutes Design noch besser.
Ein Industriedesigner muss auch ein Design Thinker sein und ein Produkt immer in seinem gseamten Kontext betrachten. Neben der kreativen Arbeit ist auch analytisches Denken und ein Blick über die Berufsgrenzen hinweg eine entscheidene Fähigkeit eines guten Designers.

Nicht zuletzt spielt Design auch beim Kaufentscheid ebenfalls eine wichtige Rolle.
Da die von der Industrie hergestellten Erzeugnisse nicht nur technische Höchstleistungen vollbringen, sondern sich auch noch gut verkaufen sollen, müssen sie so gestaltet sein, dass sie beim potenziellen Kunden ein emotionales Bedürfnis (Kaufwunsch) auslösen. Neben dem Preis ist die Formgebung dafür ein entscheidender Faktor. Ein ästhetisch positives ansprechendes Äußeres wird im Allgemeinen als Design wahrgenommen.

Design ist mehr als die äußere Form

Design lässt sich nicht auf die bloße Form reduzieren. Vielmehr ist das Industrial Design eine Konsequenz einer sinnvollen Problemlösung aus der Funktionalität, Ergonomie, Material, Zeitgeist und Markenidentität.
Die für uns sichtbare und haptische Gestalt transportiert also viele verschiedene Werte und Assoziationen.

Für manche Käufer ist eine gestalterisch attraktive Erscheinung sogar noch wichtiger als ausgeklügelte Technik und leichte Bedienbarkeit. Daher trägt die Arbeit eines guten Produktdesigners entscheidend zum Erfolg eines Artikels bei. Und stärkt damit natürlich auch das Markenimage und das Ansehen des jeweiligen Unternehmens. Auch in Produktionsanlagen ist Gestaltgebung heute ein wichtiger Erfolgsfaktor, daher sollten Manager in Ihrer Planung von Projekten des Maschinenbaus das Industriedesign nicht vernachlässigen.

 

 

Was Industriedesign bewirken kann

Industrie-Design

+ erleichtert die Handhabung
+ befriedigt durch das künstlerische Design das Bedürfnis nach ästhetisch Schönem
+ überzeugt auch emotional
+ steigert den technologischen Nutzen
+ macht das Produkt einzigartig und unverwechselbar
+ erhöht die Sicherheit
+ löst Probleme
+ schafft neue Ideen und Innovationen
+ befriedigt durch seine innovative Gestaltung das Bedürfnis nach Modernität
+ erhöht den Komfort
+ schafft mehr Lebensqualität
+ schafft Prestige und soziale Anerkennung
+ kann die Nachhaltigkeit des Produkts erhöhen
+ erschließt neue Zielgruppen und Märkte
+ steigert den Verkaufserfolg des Unternehmens und die Verkaufspreise
+ verbessert das Marken- und Firmen-Image
+ weckt Leidenschaft

 

Industriedesign Beispiele im Bereich technischer Produkte

Anglepoise Leuchte 1227

Eine der berühmtesten Leuchten und Design-Produkte ist bis heute die „anglepoise tasklight“ Leuchte von George Carwardine von 1933/34. Sein Ziel war es eine flexible Arbeitsleuchte für die Automobilindustrie zu entwerfen. Ähnlich wie ein Arm hält die Leuchte in jeder Position und jedem Winkel das Gelichgewicht durch drei Federn am Fuß der Leuchte. Bis heute wurde sie oft kopiert. es gibt Sie in verschiedenen Formen und Größen, das Prinzip ist aber gleich geblieben. Die Pixar Animation Studios nutzen die Leuchte sogar als animiertes Markenzeichen für sich.

 

 

Phonospieler  SK4

Eine sehr elegante und klare Gestaltgebung hat die Radio-Phono-Kombination SK4 von der Firma Braun.
Hans Gugelot entwirft 1956 einen Plattenspieler, der heute noch modern wirkt. Ein weißer Quader gerahmt von zwei dünnen Holzplatten trägt die nötigsten Knöpfe für die Bedienung in sinnvoller Anordnung.
In Harmonie sind Linien und Formen gesetzt. Das Gerät wirkt sehr leicht und kann als Sinnbild für den Purismus betrachtet werden. Damals völlig neu war der Plexiglasdeckel, weswegen der Phonospieler auch den Namen „Schneewittchensarg“ bekommen hat.

Handschuh mit digitaler Anzeige

Nicht nur für Skifahrer nützlich: Der Winterhandschuh aus witterungsbeständigem, weichem Material lässt sich am Handgelenk über eine Gürtelschnalle fixieren und hat auf seiner Oberseite ein ovales Feld mit gut lesbarer digitaler Anzeige. Mit nur einem Knopfdruck können Sie sich die Außentemperatur, Uhrzeit oder Ihre Herzfrequenz anzeigen lassen. Das OLED-Display arbeitet sehr energiesparend und wird über eine Knopfbatterie versorgt. Der warme Handschuh kann auf Wunsch um zwei weitere Funktionen (Streckenmessung, Stoppuhr) ergänzt werden.

 

Was einen guten Industriedesigner ausmacht

Nur mit der Wahl des richtigen Designers können Sie die gewünschten Verkaufserfolge erzielen.
Ein guter Industriedesigner

+ kann „out of the box“ denken
+ kann sich in seinen Zielkunden hineinversetzen
+ ist für die technische Entwicklung und Gestaltung industrieller Güter qualifiziert
+ verfügt über Erfahrung im Bereich Industriedesign / Produktdesign
+ hat das erforderliche technische Know-how+ arbeitet mit Leidenschaft und bringt ganz viel Kreativität mit
+ kann fertigungs- und kostenoptimiert gestalten
+ arbeitet längere Zeit in Ihrem Unternehmen, sodass er das Design im Bedarfsfall bei späteren Änderungen  anpassen und verbessern kann
+ bringt neue Ideen und Impuls mit ins Team und die Firma

Wir von Simoleit Design aus Bremen bieten genau diese Leistungsmerkmale.
Überzeugen Sie sich am besten selbst von der Qualität unser Designtätigkeit.

Sie haben Fragen zu Design und unserer Arbeit?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.